Inhaltsverzeichnis

Wir leben Diversität.

Unabhängig von Alter, Geschlecht, geschlechtlicher und sexueller Identität, Herkunft, Kultur oder einer Behinderung. Es ist der Mensch in seiner Vielfalt, der uns überzeugt und begeistert. Viele unserer Dokumentationen bestehen seit vielen Jahren. Wir fokussieren uns daher auf unsere Hauptprodukte und alle neuen Produkte, um die Dokumentationen divers zu gestalten. Dieser Prozess wird noch etwas länger dauern.

Ausblenden

Konfigurieren der HCL Domino-basierten Updatesite mit dem d.ecs domino-Setup (Nur bei Neuinstallation)

Wenn Sie bei der Neuinstallation von d.ecs domino die Option d.ecs domino installieren und Update-Site installieren auswählen, können Sie mit dem Setup die HCL Domino-basierte Updatesite vollständig mit dem Setup einrichten. Mit dem Setup konfigurieren Sie außerdem einen Widgetkatalog, eine Richtlinie, eine Desktopeinstellung und eine Gruppe für die Verteilung des Plug-Ins für die Seitenleiste von d.3one im Postfach.

Sie können verschiedene Einstellungen für die Updatesite und den Widgetkatalog im Setupdialog IBM Notes/Domino UpdateSite und WidgetCatalog erstellen vornehmen.

So geht's

  1. Wählen Sie IBM Notes/Domino UpdateSite erstellen aus, um eine NSF-basierte Updatesite auf dem HCL Domino-Server zu erstellen.
  2. Wählen Sie bei Bedarf Anderen Server verwenden aus, wenn Sie die Updatesite auf einem alternativen Server einrichten möchten und geben Sie unter Servername den Namen des alternativen Servers an. Wenn Sie den aktuellen HCL Domino-Server verwenden möchten, lassen Sie die Option aus.
  3. Geben Sie bei Bedarf unter Dateiname den Dateinamen der Updatesite-Datenbank inklusive Pfad relativ zum Domino-Data-Verzeichnis an. Standardmäßig heißt die Datei: dvelop/d3ecm_updatesite.nsf
  4. Geben Sie bei Bedarf unter Titel den Titel der zu erstellenden Datenbank an. Standardmäßig lautet der Titel d.3ecm UpdateSite.
  5. Wählen Sie IBM Notes/Domino WidgetCatalog erstellen aus, um einen Widgetkatalog auf dem HCL Domino-Server zu erstellen. Der Widgetkatalog basiert auf toolbox.ntf.
  6. Geben Sie bei Bedarf unter Dateiname den Dateinamen der Widgetkatalog-Datenbank inklusive Pfad relativ zum Domino-Data-Verzeichnis an. Standardmäßig lautet der Titel d.3ecm WidgetCatalog.
  7. Geben Sie bei Bedarf unter Kategorie die Kategorie des Widgets an. Standardmäßig heißt die Kategorie d.3ecm.
  8. Geben Sie bei Bedarf unter NRPC oder HTTP verwenden ein Protokoll an, um das Plug-In für die Seitenleiste von d.3one im Postfach zu verteilen. Standardmäßig wird NRPC (Notes Remote Procedure Call) verwendet. Für die Option HTTP müssen Sie den HTTP-Task des HCL Domino-Servers aktivieren und konfigurieren.

Inhalte