Inhaltsverzeichnis

Wir leben Diversität.

Unabhängig von Alter, Geschlecht, geschlechtlicher und sexueller Identität, Herkunft, Kultur oder einer Behinderung. Es ist der Mensch in seiner Vielfalt, der uns überzeugt und begeistert. Viele unserer Dokumentationen bestehen seit vielen Jahren. Wir fokussieren uns daher auf unsere Hauptprodukte und alle neuen Produkte, um die Dokumentationen divers zu gestalten. Dieser Prozess wird noch etwas länger dauern.

Ausblenden

Festlegen von Host und Port für d.ecs domino

Nachdem Sie das Setup durchgeführt haben, müssen Sie den Hostcomputer und den Port für d.ecs domino in der Konfiguration der Groupware-App festlegen.

So geht's

  1. Öffnen Sie das Feature Konfiguration auf der Startseite und wählen Sie unter E-Mail-Verwaltung im Bereich Allgemeine Einstellungen den Eintrag IBM Domino aus.
  2. Klicken Sie auf IBM Domino Dienste aktivieren.
  3. Geben Sie unter d.ecs domino service-Server den Hostnamen des HCL Domino-Servers als vollqualifizierten Domänennamen (FQDN) an.
  4. Ändern Sie bei Bedarf den Port für d.ecs domino. Mit dem Port kommuniziert der HCL Domino-Server mit dem d.3one-Anwendungsserver. Standardmäßig ist der Port 8182. Wenn Sie den Standardport ändern, tragen Sie den neuen Port in die HCL Domino-Konfigurationsdatenbank unter SSL-Port ein. Darüber hinaus müssen Sie in der Datenbank d3onecfg.nsf auf dem HCL Domino-Server den SSL-Port unter d.ecs Domino anpassen.
  5. Speichern Sie Ihre Angaben.

Inhalte