Neuerungen

Die Oktober-Version von d.velop inbound beinhaltet viele neue Funktionen.

Neben Fehlerbehebungen und technischen Verbesserungen stehen folgende Funktionen bzw. Verbesserungen zur Verfügung:

  • Umbenennung von "Export" zu "Speichern"
  • Schnellere Konvertierung der zu speichernden Dokumente
  • Überspringen der Zielsystemauswahl, wenn nur ein Zielsystem vorhanden ist
  • Anzeige von Tool-Tipps
  • Anzeige von Eigenschaften zu Stapel, Seiten und Dokument über die Vorschau (Vorschau muss eingeblendet sein)


Umbenennung

Die Funktion "Exportieren" wurde umbenannt, damit der Anwender direkt erkennt, wie der Dokumente speichern kann.


Schnelleres Speichern

Beim Speichern der Dokumente im Zielsystem wurde die Konvertierung in PDF optimiert.


Zielsystem-Auswahl

Wenn d.velop documents nicht gebucht wurdet, wird dem Anwender nicht die Auswahl der Zielsysteme angezeigt. Es wird direkt der Dateidownload beim Speichern angezeigt.


Tool-Tipps

Zu den Schaltflächen werden entsprechende Tool-Tipps angezeigt.


Eigenschaftsanzeige

Die Eigenschaften zu dem Stapel, den Dokumenten und Seiten werden nun mit in der Seitenvorschau angezeigt.


Was erwartet Dich als nächstes?

Für November haben wir für d.velop inbound weitere spannende Funktionen geplant. 

  • Du wirst die Möglichkeit haben Barcode-Profile zu definieren, um bestimmte Barcodewerte aus importierten Seiten zu lesen und diese den Dokumenteigenschaften zuzuweisen
  • Aus den importierten Seiten werden OCR-Daten extrahiert und diese beim Export über die API bereitgestellt
  • Beim Importieren von Seiten werden automatisch über einen Machine Learning/KI-basierten Service die Dokumente getrennt. Ein umständliches hantieren mit Trennblättern ist nicht mehr notwendig.
  • Als AppBuilder kannst Du beim Aufruf der Bearbeitungsoberfläche das Zielsystem bestimmen, in das der Anwender die Dokumente speichern kann. Die Dokumente werden dann direkt an dein Zielsystem übergeben, ohne das der Anwender darauf Einfluss nehmen kann.