Wir haben in letzer Zeit einige neue Funktionen zur Konfiguration von d.3 Repositorys in d.velop documents hinzugefügt (dmsconfig). Diese sind bereits in der Cloud verfügbar und möchten wir euch hier vorstellen.

1. Globale Beschränkung der Anzahl an Eigenschaften aufgehoben

Bisher unterlag die Anzahl der erstellbaren Eigenschaften einer globalen Beschränkung pro Repository. So war es beispielsweise nur möglich maximal 49 Eigenschaften vom Typ "Text" im Repository zu erstellen. Diese globale Beschränkung konnten wir nun aufheben. Du kannst in einem Repository jetzt beliebig viele Eigenschaften erstellen. Die Beschränkung greift jetzt nur noch pro Kategorie. Zu einer bestimmten Kategorie kannst du also diese Anzahl an Eigenschaften hinzufügen:

  • 49 vom Typ "Text"
  • jeweils 10 von den Typen "Datum", "Zahl", "Geld"
  • zusätzlich 10 von beliebigem Datentyp mit "Anzahl der Werte" auf "Mehrere Werte"

(Warnung) In diesem Zusammenhang haben sich in der API zur Konfiguration von d.3-Repositorys die Werte der verschiedenen "ID"-Felder geändert. Hier werden nun durchgängig global eindeutige UUIDs verwendet. Am Aufbau der API ändert sich nichts.

2. Konfiguration von Webhooks und dynamischen Wertemengen

Mit Webhooks kannst du programmatisch auf bestimmte Ereignisse in einem d.3 Repository reagieren. Über den Menüpunkt "Webhooks" kannst du die zuvor erstellten Webhooks in dein Repository einpflegen und deren Ausführung steuern.

Weitere Informationen zur Konfiguration der Webhooks findest du im dazugehörigen Hilfetext direkt in der Anwendung.

Die Konfiguration der Webhooks kann auch über die API erfolgen:  https://developer.d-velop.de/documentation/dmscfgapi/de

Auf ähnliche Weise kannst du jetzt auch Wertemengen erstellen, deren Werte dynamisch über einen Webhook ermittelt werden. Diese Option findest du unter dem Menüpunkt "Wertemengen"

3. Pakete exportieren und installieren

Ein Paket ist eine Sammlung vordefinierter Repositorykonfigurationen. Es ist jetzt möglich solche Pakete zu erstellen und dann auf anderen Systemen zu installieren.

Dabei können aktuell Kategorien, Eigenschaften, Wertemengen, Strukturen und Berechtigungen zu einem Paket hinzugefügt werden.

Ein Paket kannst du über die Oberfläche einfach erstellen und exportieren. Die Installation kann ebenfalls über die Oberfläche oder aber auch automatisiert über die API erfolgen.

Nähere Informationen dazu findest du in den Hilfetexten direkt in der Anwendung oder in der API-Dokumentation.


Viel Spaß beim Ausprobieren der neuen Funktionen!