Vor einigen Wochen hatten wir innerhalb der DMS API zur Konfiguration von d.3-Repositorys (unterhalb der Route /dmsconfig) bereits die Verwendung von global eindeutigen UUIDs aktiviert. Siehe dazu auch diesen Blog-Eintrag Neue Funktionen zur Konfiguration von d.3 Repositorys (Webhooks, Pakete...)

Nun konnten wir die global eindeutigen UUIDs auch für die DMS API innerhalb von d.velop documents (unterhalb der Route /dms) aktivieren. Beispielsweise können diese nun also auch für die Suche, Ablage etc. verwendet werden. Aus Gründen der Abwärtskompatibilität ist hier auch weiterhin die Verwendung der vorherigen IDs der erweiterten Eigenschaften (RepoIds) möglich. Bei der Abfrage des Standardmappings werden allerdings UUIDs ausgegeben.

Somit ist nun auch wieder eine vollständige Kompatibilität zwischen den APIs gegeben.